Adresse : Tierschutzverein Oer-Erkenschwick e.V., Postfach 1330, An der Feuerwache 12, 45739 Oer-Erkenschwick

Anmerkung : Wenn Sie auf das jeweilige Bild klicken, können Sie es vergrößern!


Unsere Kaninchen sind mindestens gegen RHD und Myxomatose geimpft. Meistens zudem noch gegen Kaninchenschnupfen.

Die Reihenfolge der angezeigten Tiere entspricht nicht unbedingt der Reihenfolge ihres Eingangs. Auch Neuzugänge sind ggfls. weiter unten auf der jeweiligen Vermittlungsseite zu finden.

Bommel

Bommel (Böckchen, geb. 05/21) wurde von einer Kaninchenfreundin aus schlechter Haltung übernommen.

Der kleine Kerl ist inzwischen auch kastriert und geimpft. Zu ihrer vorhandenen Kaninchengruppe passt er jedoch nicht optimal und so wurde der TschV OE e.V. um Vermittlungshilfe gebeten.

Bommel ist ein aufgewecktes und schlaues Kaninchen, was sich schon darin gezeigt hat, dass er sich offenbar den Titel des Ausbrecherkönigs verdienen möchte. Wenn er ein passendes Partnertier hat oder auch Teil einer Kaninchengruppe ist, hat er sicherlich Beschäftigung genug, um nicht mehr "auf dumme Gedanken" zu kommen.

Ein Kuscheltier ist er sicher nicht - eben ganz Kaninchen. Er lässt sich aber durchaus anfassen, was ja für die regelmäßige Kontrolle nicht ganz unwichtig ist.

Der kecke Bommel befindet sich im Zuhause seiner Retterin und kann dort nach Absprache besucht werden.

Den Kontakt stellt der TschV OE e.V. gerne her und die Vermittlung erfolgt ebenfalls über den TschV OE e.V.

Stand: 05.06.2022

Samuel

Samuel ist ein Widder-Böckchen, das in der 32. Kalenderwoche als Fundtier zu uns kam. Geboren wurde Samuel ca. 2017.

Er ist geimpft (Myxo-RHD-Plus) und am 16.08.2021 wurde er auch kastriert.

siehe auch "Sonja"!

Stand: 15.05.2022

Sonja

Sonja ist ein ca. 2 Jahre altes Kaninchenmädchen (geb. ca. 2019). Zunächst lebte sie mit anderen Kaninchen in einem Wildpark. Dort sind leider viele ihrer Artgenossen einem Marder zum Opfer gefallen. Daher suchte man eine andere Unterbringung für sie. Dort scheiterte jedoch eine Vergesellschaftung und Sonja trug eine Augenverletzung davon, da sie gebissen wurde. Sie selbst zeigt sich eher unterwürfig. Eine Folge dieser Verletzung ist, dass sie das linke Auge nicht mehr schließen kann. Zum Glück findet aber eine ausreichende Befeuchtung des Auges statt.

Als Sonja zum Tierschutzverein OE e.V. kam, haben wir sie mit "Samuel" vergesellschaftet. Das Duo versteht sich gut und wir würden es -gerade nach Sonjas Erlebnissen- nur ungern trennen.

Sonja ist gegen Myxo/RHD 1 + 2 geimpft.

Stand: 15.05.2022

Henry (vor-)vermittelt

Dieses kleine Schlappohr namens Henry wurde in der Nähe eines Wanderparkplatzes gefunden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ......

Henry ist ein sehr zahmes Kaninchen.

Er ist inzwischen kastriert und muss noch ein wenig warten, bis er nicht mehr zeugungsfähig ist und vergesellschaftet werden kann.

Stand: 16.04.2022